Zurück

Rezepte

Lübecker Frauenseiten.....Lübecker Frauenseiten.....Lübecker Frauenseiten.....

 

Lachsnudeln mit frischen Dill

Nachdem ich zuerst Ebbe in meinem Kühlschrank erblickte, fiel mir die Tiefkühllachspackung im Eisschrank auf.

Hm, ok! Schmand, Spaghetti... da kann man doch was zaubern.

Zwiebeln kleingehackt in einer, mit Butter ausgeschwenkten Pfanne glasig brutzeln, bekomm ich auch noch hin!

So weit so gut... den Lachs (wir gehe einfach mal davon aus, daß er schon aufgetaut war) hab ich in mundgerechte Stücke geschnitten und ab in die Pfanne damit.

Bischen würzen (Vorsicht der Lachs ist schon salzig genug) Paprika, frischen Pfeffer, frischen Dill...

und dann den Schmand hinein.

Vielleicht noch ein spritzer Prosecco?

Zu den Nudeln muss ich ja nix dazuschreiben, denke mal die bekommt jeder hin! Müssen auch nicht unbedingt Spaghetti sein, Bandnudeln sind auch lecker.

So, und nun noch geschwind ne Kerze an und deine Freundin wird dich vergöttern.

 





Gefüllte Putenbrust mit Kartoffelecken

Du brauchst nur Putenbrust, Schafskäse, Kartoffeln,

einen Schluck Weisswein und ein paar Gewürze!

Die Putenbrust in der Mitte aufschneiden, mit Schafskäse füllen

und dann zusammenrollen.

Mit Zahnstochern fixieren (komisches Wort).

Du mußt darauf achten, daß der Schafskäse an keinem Ende herauslaufen kann.... das schafst du schon! Mit Salz, Pfeffer, Paprika und einem Hauch von Curry würzen.

So, nun ab in die Pfanne und  von allen Seiten scharf anbraten! Mit Weisswein oder Prosecco ablöschen und einkochen lassen.

Die Kartoffelecken sind ganz einfach.

Kartoffeln achteln mit Salz, Pfeffer, Thymian usw. würzen, mit Speiseöl bestreichen und ab in den Ofen für.... naja, bis sie eben fertig sind!

Ich reiche dazu immer ein wenig Kräuterschmand... sehr lecker.

 



 
Thunfisch mit Curryreis

 

Ich habe hier Thunfischsteaks aus dem Lidl verwendet, ist halt preisgünstiger!

Die Thunfischsteaks leicht würzen, aber nur leicht... der eigentliche Thunfischgeschmack würde sonst darunter leiden. Ein wenig Salz, Pfeffer, Paprika...

Und dann hinein in die mit Butterschmalz ausgeschwenkte, heiße Pfanne.

Von beiden Seiten scharf anbraten (1-2 min)

und dann die Flamme runterdrehen und die Steaks langsam garen lassen.

Wenn ihr möchtet schwitzt noch ein paar Zwiebeln

in der Pfanne mit an.

Den gargekochten Reis in ein Pfanne geben, etwas Butter dazu, feingeschnittene Frühlingszwiebeln untermischen und mit Curry würzen.... je nach belieben eine Chilischote beigeben.

Den Teller schön garnieren und das Thunfischsteak mit dem Curryreis nett anrichten. LECKER!!

 Dazu einen leichten Weisswein.






 
Gefüllte Zucchini mit Bratkartoffeln

 

Die Zucchini halbieren und das Kerngehäuse entfernen.

Jetzt die ausgehöhlten Zucchinihälften mit der Hackfleischfüllung füllen.

 

Die Hackfleischfüllung ist ganz einfach.

Hackfleisch, gehackte Zwiebeln, Knobi, rote kleingehackte Paprika, Salz, Pfeffer... (TIP: als Würze für die Füllung eignet sich auch gut ein wenig Zwiebelsuppe aus dem Beutel) und kleine Schafskäsewürfel untermischen. 

Wenn ihr nun die Zucchinihälften gefüllt habt, Käse drüber und ab damit in den Ofen!

Benutzt eine eingeölte Auflaufform und bei 200°C lasst ihr die Zucchini ne halbe Stunde vor sich hinbrutzeln.

In der Zeit werden die Bratkartoffeln gezaubert.

Ich verwende immer rohe Kartoffeln.

Na ja, die Erdäfel schälen, waschen und dann eben in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben. Butterschmalz gibt dem Ganzen einen leckeren Buttergeschmack.

Auf höchster Stufe lecker scharf anbraten (da wir rohe Kartoffeln verwenden, die ersten 10 min den Deckel drauf!).

Erst wenn die Kartoffeln schön braun und fast gar sind, die Zwiebelwürfel dazu, ansonsten würden diese verbrennen.

Dann würzen mit Salz, Pfeffer (natürlich immer aus der Mühle) etwas Curry, Thymian, Paprika...

Ganz zum Schluss, feingehackte Frühlingszwiebeln unterheben.

Dann den Teller nett anrichten und vielleicht einen leckeren Frühlingsquark als Beilage. Hmmm...

 

Dazu ein leckeres Bierchen! ;-)

 

 



Gemischter Salat "Griechischer Art"

 

Da A und O bei einem Salat ist das Dressing.

Ich setze mein Dressing immer nach Gefühl an. ;-) 

Wichtig ist ein gutes Olivenöl (kaltgepresst) und natürlich ein guter Essig.

Bei meinen Salaten fehlt es daher nie an Balsamico.

Wobei man etwas vorsichtig mit der Menge des Balsamico sein sollte, dieser ist nämlich ziemlich kräftig im Geschmack.

 

Die Mischung macht?s also!

Zur Hilfe nehme ich auch mal ein Päckchen Salatwürze, als Basis.

Kräuter sollten auch nicht fehlen... Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Basilikum.... diesen aber bitte zupfen und ganz zum Schluss unterheben, sonnst fällt er zusammen.

Zwiebeln oder Frühlingszwiebeln, Schafskäsewürfel oder Käsestreifen, Paprika rot/gelb, Tomaten, Salatgurke.

Alles in mundgerechte Stücke schneiden und schon mal in der Salatsoße ziehen lassen.

Da wir Salatzutaten wie Tomaten und Gurken verwenden, müssen wir gegebenenfalls nachwürzen, weil beide Zutaten Wasser zeihen.

 

Salz, Pfeffer, Paprika, Knobi...

Zum Schluss den Blattsalat unterheben.

Hier kann man z.B. Eisbergsalat, Lollo Rosso, Radicchio usw. verwenden, je nach Geschmack.

Abschmecken und gegebenenfalls noch nachwürzen mit etwas Öl und Essig.

Da das Auge bekanntlich mitisst, richten wir den Salat mit ein paar schwarzen Oliven und 1-2 Peperoni an.

Natürlich passt hier auch gut Putenbruststreifen dazu.

Ein frisches Baguette und ein kühles Bier, oder ein leichten Weisswein passt hervorragend zu diesem Salat.

 

TIP:Orangenstücke sind eine geniale Zutat an heißen Sommerabenden und geben dem Ganzen eine fruchtige Note!!

Guten Appetit!



Weitere Rezepte in Kürze...

 

 

©by WomansSite



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!